Login
Interview mit Naja
08.05.21, 17:18
Die Hochzeitsband "naja" klärt uns über die Entstehung Ihres Namens und ihr akustisches Setup auf!
Hallo zusammen! „naja“...sicher gabs schon einige Spekulationen zu Eurem Namen. Was sind denn die gängigsten Interpretationen und wie kam es zu der Namenswahl?
Da habt ihr recht. Der Name sorgt manchmal schon für etwas Stirnrunzeln, aber die Erklärung ist ganz simpel. Die Namensfindung hat uns anfangs vor eine große Herausforderung gestellt, aber letztlich kam die Idee für den Bandnamen von einer Freundin, die bemerkte, dass die Anfangsbuchstaben der Vornamen der vier Gründungsmitglieder (Norbert, Andi, Julia und nochmal Andi) das Wort „naja“ ergeben.
Ah! Jetzt wirds klar! Drei von Euch haben übrigens den gleichen Nachnamen. War „naja“ vor Eurer Gründung 2010 ursprünglich mal ein Familienprojekt? Wie habt Ihr Euch schließlich zusammengefunden?
Als klassisches Familienprojekt würden wir „naja“ nicht bezeichnen, auch wenn der Gedanke natürlich nahe liegt. Tatsächlich ging die Initiative zur Bandgründung viel mehr von den beiden Andis aus, die beschlossen hatten, es mal musikalisch miteinander zu versuchen. Natürlich liegt bei drei musikalischen Geschwistern die Idee nahe, auch mal zu viert zu jammen. Dabei haben wir sehr schnell gemerkt, dass die Chemie zwischen uns stimmt und so wurde naja geboren. So wirklich vollständig waren wir allerdings erst, als wir nach unserer Anfangszeit und einigen ersten Auftritten mit unserem Hias auch unser fünftes Mitglied für uns gewinnen konnten.
Ihr spielt sowohl mit Verstärker als auch rein akustisch. Diese Flexibilität ist besonders für kleinere bzw. private Veranstaltungen wie Hochzeiten sicherlich ein wahrer Segen. Zu welchen Gelegenheiten nutzt ihr das akustische Setup?
Wir möchten als Band, egal ob wir für Hochzeiten, private Veranstaltungen oder auch öffentliche Auftritte gebucht werden, den entsprechenden Anlass immer bestmöglich umrahmen. Verschiedene Setups ermöglichen es uns dabei, möglichst flexibel auf alle Wünsche zu reagieren. Ein akustischer Aufbau biete sich oftmals für kleinere Feiern, z. B. anlässlich eines Geburtstags, einfach besser an. Natürlich ist dieses Setup auch eine Alternative für Auftritte in Bars oder Kneipen, um eine musikalische Untermalung an einem Abend zu bieten. Auch für kleinere Hochzeiten oder den Sektempfang vor der großen Party ist dies immer eine Option. Selbstverständlich spielen wir aber nicht nur akustisch, sondern bieten auch ein „großes“ Setup mit allem, was das Herz begehrt, um auch den Abend und die Nacht der Hochzeitsfeier optimal zu gestalten.
"Zuallererst ist es für uns ohne Frage die Leidenschaft an der Musik selbst...
Ihr spielt vor allem Hochzeiten, aber auch ab und an andere Veranstaltungen! Welche Genres bedient ihr denn auf Euren Events?
Grundsätzlich sind wir eine klassische Cover Band. Wir versuchen uns dabei, was das Repertoire angeht, breit aufzustellen, damit für jeden Zuhörer etwas geboten ist. Unser Repertoire reicht dabei vom „Boarischen“ über Austro-Pop und Rock-Klassiker bis hin zu aktuelleren Songs. So können wir im Grund jede Veranstaltung passend musikalisch untermalen und alle Anlässe abdecken.
Mit Eurer Gründung 2010 gibt es Euch nun schon mehr als 10 Jahre. Das ist wohl keine Selbstverständlichkeit! Was motiviert Euch und hält Euch auch nach so langer Zeit zusammen?
Zuallererst ist es für uns ohne Frage die Leidenschaft an der Musik selbst. Wir haben über sie zusammengefunden und sie hält uns auch nach 10 Jahren immer noch zusammen. Und natürlich sind es auch die speziellen Momente, die man bei den Auftritten allgemein und insbesondere mit den Hochzeitspaaren erleben darf. Wir dürfen oft Teil des wichtigsten Tages zwischen zwei Menschen sein und dazu beitragen, dass dieser Moment unvergessen bleibt. Genauso macht es immer noch Spaß, öffentlich zu spielen und die Leute zum Tanzen zu bringen oder auf einer Geburtstagsfeier für Stimmung zu sorgen. Am Ende des Tages gibt es wohl kaum ein schöneres Hobby, dem man als Ausgleich zum Alltag nachgehen kann.
Was sind Eure Hoffnungen für das noch junge Jahr 2021? Gibt’s Auftritte, auf die Ihr Euch besonders freuen würdet?
Wir verstehen natürlich die Notwendigkeit der momentanen coronabedingten Maßnahmen und unterstützen sie auch uneingeschränkt, aber wir hoffen trotzdem, dass möglichst bald öffentliche Veranstaltungen, Feiern, Hochzeiten, sowie Kunst und Kultur ganz allgemein wieder stattfinden dürfen und die bisher fixen Termin für das Jahr 2021 auch durchgeführt werden können.
Das wünschen wir uns und Euch auch! Vielen Dank für das Interview!
©connactz 2021 | AGBs Musiker | AGBs VeranstalterDatenschutz | ImpressumDeutschEnglish